Akupunktur

Akupunktur und CM in der Geburtshilfe

Die Chinesische Medizin ist eine Therapieform, mit der man bei Problemen während der Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und bei etlichen Problemen der Säuglinge gute Erfolge erzielen kann. Sie kommt mit wenigen Hilfsmitteln aus, kann überall durchgeführt werden und ist eine sanfte Therapie, die, wenn fachgerecht angewendet, frei von Nebenwirkungen ist. Durch ihr breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten ( Akupunktur, Moxibustion, Massage, QiGong, Ernährung und Kräuter ) kann sie in vielen Fällen sanft eingreifen und der besonderen Situation der Schwangeren gerecht werden. Hebammen und Geburtshelfern wird so mit der CM eine zusätzliche Möglichkeit in die Hand gegeben, in ihrem Arbeitsbereich die vielen kleinen und auch größeren Probleme ihrer Patientinnen lösen zu können. In dieser Ausbildung werden Sie sich in einem sehr praxisbezogenen Unterricht der chinesischen Medizin nähern können, ohne dabei Ihr gelerntes und in vielen Jahren erworbene Wissen über Geburt und Schwangerschaft vergessen zu müssen. Es wird eine zusätzliche Bereicherung Ihrer Arbeit sein. Die Ausbildung wendet sich an Hebammen und Geburtshelfer sowie Personen, die zur Ausübung der Heilkunde berechtigt sind, oder sich in Ausbildung zur Hebamme, Arzt oder Heilpraktiker befinden. Die Ausbildungsrichtlinien des BDH werden eingehalten. Ein Zertifikat bestätigt nach der Abschlußprüfung die Befähigung zur Ausübung der CM im Bereich der Geburtshilfe und entspricht den momentanen gesetzlichen Vorgaben.